Erstaunliche Fakten zum Rosenmontagszug 2019

Es ist der Höhepunkt des Karnevals. Bereits seit 1823 findet der Kölner Rosenmontagszug statt und ist damit der älteste aller Rosenmontagszüge. Jährlich lockt er hunderttausende (kostümierte) Besucher an den Zugweg, die die Fußgruppen, Festwagen, Reiter und Musikkapellen bestaunen und Kamelle sammeln. In diesem Jahr läuft d’r Zoch unter dem Motto „Uns Sproch es Heimat“ am 4. März ab 10 Uhr. Knappe fünf Stunden wird das Spektakel dauern. Wir haben alle wichtigen, interessanten und vor allem erstaunliche Fakten zum Rosenmontagszug 2019 gesammelt.

Teilnehmer
Musikgruppen sorgen im Zug für Stimmung. //Foto: Adobe

·       Teilnehmer insgesamt: ca. 12 000
·       Fußgruppenteilnehmer ca. 2900, plus 1200 Tanzgruppenmitglieder (erstmals gehen alle dem Festkomitee angeschlossenen hospitierenden Gesellschaften mit)
·       ca. 1200 Teilnehmer auf den Wagen
·       ca. 2100 Musiker (62 Kapellen)
·       620 Reiter, Kutscher und Pferdebegleiter (ca. 320 Pferde)
·       4000 Helfer

Wagen

·      26 Persiflagewagen
·      61 Festwagen
·      42 Kutschen
·      75 Bagagewagen
·      6 Bähnchen
·      3 Reparaturwagen
·      3  Equipewagen

Tribünen

·       90 Tribünen
·       80 LKW-Tribünen

 

Wurfmaterial
Strüßje sind beliebtes Wurfmaterial. //Foto: Adobe

·       300 Tonnen Süßigkeiten
·       700.000 Schokoladentafeln
·       220.000 Schachteln Pralinen
·       300.000 Strüßjer
·       Tausende Stoffpuppen und kleine Präsente

Übrigens: Das Wurfmaterial wird von jedem Zugteilnehmer selbst bezahlt.

Verwendetes Material für den Bau der Wagen, Großfiguren etc.

·       4.000 Meter Dachlatten
·       16.000 Meter Bindedraht
·       2.000 Quadratmeter Maschendraht
·       300 Quadratmeter Hartfaser-/Span- und Tischlerplatten
·       2.000 Kilogramm Nägel, Schrauben und sonst. Kleinteile
·       2.000 Kilogramm Farbe
·       350 Kilogramm Papier

Dazu kommen Kleber/Kleister; Schaumstoff; Styropor. Die Größenordnung des verwendeten Materials ändert sich je nach bebauter Fläche und nach den Größen der einzelnen zu bauenden Figuren/Köpfe.

Hilfsorganisationen

·       1 Einsatzleitung
·       4 Einsatzabschnittsleitungen
·       5 UHS mit Arzt
·       19 mobile UHS
·       64 Sanitätstrupps
·       2 Rettungstrupps (Hbf, KVB Rathaus)
·       9 Ärzte im Einsatz (4 über Soll)
·       548 Helfer/-innen

 

Der Einsatz der Abfallwirtschaftsbetriebe
Nach dem Zug rückt die AWB an. //Foto: Adobe

·       95 Fahrzeuge
·       200 Mitarbeiter
·       420 Kubikmeter Müll
·       36 Tonnen Sand gestreut (in bestimmten Bereich für die Sicherheit der Pferde)

 

Sicherheit
Sicherheit steht beim Zug an oberster Stelle. //Foto: Thilo Schmülgen

·       2100 Personen an Sicherheitspersonal (Zugordner, Wagenbegleiter, Personal an den Deichseln), gestellt von den Gesellschaften, dem Festkomitee und von externen Sicherheitsunternehmen, begleiteten den Zug oder sichern die Tribünen
·       Zudem sind ca. 2000 Polizeibeamte im Einsatz

Der Zug ist insgesamt ca. 8,2 Kilometer lang, die Zugstrecke hat eine Länge von 7,5 km.

 

Darf’s noch ein bisschen mehr sein?

Gegen den Karnevalsblues: Blumen pflanzen statt Strüßjer werfen

Die bunten Kostüme liegen stinkend in der Ecke, der Magen erholt sich noch von den letzten Eskapaden und die Laune ...
Weiterlesen …

Und wer ist es schuld? Der Nubbel!

Ihr habt es an den jecken Tagen mit den Bützje übertrieben? Zu viel Kölsch getrunken und auf dem nächtlichen Heimweg ...
Weiterlesen …

Erstaunliche Fakten zum Rosenmontagszug 2019

Es ist der Höhepunkt des Karnevals. Bereits seit 1823 findet der Kölner Rosenmontagszug statt und ist damit der älteste aller ...
Weiterlesen …

Wenn’s mal wieder länger dauert – Zeitvertreib in der Warteschlange

Straßenkarneval in Köln ist nicht nur die Zeit des Partymachens, sondern auch des Wartens: Das fängt oftmals schon mit der ...
Weiterlesen …

 

 

 

 

 

0 Kommentare zu “Erstaunliche Fakten zum Rosenmontagszug 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay