Rheinuferfest und Saisoneröffnung – viel los am Wochenende in Köln

An den freien Tagen entspannt die Füße hochlegen und bei den heißen Temperaturen im Schatten relaxen – das ist eine Möglichkeit. Wenn euch das zu langweilig ist und ihr lieber ein bisschen Action wollt, dann haben wir zwei super Tipps für euch. Denn in der Domstadt ist einiges los.

Für viele Fans war die Äffzeh-freie Zeit schier unendlich. Das hat jetzt endlich ein Ende, denn am Sonntag, 29. Juli, findet die FC-Saisoneröffnung 2018/19 statt. Um 12 Uhr beginnt die rot-weiße Party auf den Vorwiesen des RheinEnergieStadions. Auf was können sich Fans, eine Woche vor dem Beginn der zweiten Bundesliga, freuen? Eines ist sicher: Es wird jede Menge geboten. So steht der Vorstand des 1. FC Köln den Anwesenden Rede und Antwort.

Wer sich sportlich bewegen will, der kann beim Torwandschießen sein Können unter Beweis stellen. Für die Kleinen ist neben einer Hüpfburg auch Kinderschminken und eine Fotoaktion geplant. Einer der Höhepunkte und mit großer Spannung vieler Fans erwartet ist natürlich die Mannschaftsvorstellung, samt aller Neuzugänge und die anschließende Autogrammstunde der FC-Profis.

Ebenfalls freuen dürfen sich die Fans auf das Konzert von Kasalla ab 17 Uhr, deren Song „Mer sin eins“ als Motto des Tages auserkoren wurde. Weitere musikalische Unterhaltung gibt es dabei nicht nur von den Höhnern und den Klüngelköpp, sondern auch von Rapper Mo-Torres und Stefan Knittler. Bei den heißen Temperaturen ist natürlich für den Durst gesorgt. Ab 12 Uhr verschenkt Gaffel genau 2886 Liter frisches Kölsch. Der Stand macht erst dicht, wenn alle Liter ausgeschenkt wurden. Der Eintritt zur FC-Saisoneröffnung ist kostenfrei.

Am rhein spazieren

Am Samstag, 28. und Sonntag, 29. Juli findet das Rheinuferfest statt. Zwischen der Hohenzollernbrücke und der Bastei verwandelt sich die Rheinuferstraße – geschmückt mit roten und weißen Wimpeln – in dieser Zeit zur bunten Erlebnismeile mit fast 100 Ständen. Neben den üblichen Fress- und Getränkebuden, wo Besucher Kölsch, Bratwurst, Schokofrüchte und andere Leckereien bekommen, präsentieren dort über 50 Händler ihre Waren. Das Angebot reicht von Selbstgemachtem wie Kosmetik, Schmuck oder Taschen bis hin zu Kunsthandwerk.

Ein besonderes Highlight dieses Festes ist natürlich das Panorama. Entlang des Rheins schlendern, den Dom nebenan, den Rheinauhafen im Rücken und dabei den Tanzbrunnen und Rheinpark immer im Blick haben.

Darf’s noch ein bisschen mehr sein?

Eine Straße voller Weihnachten

Gut versteckt hinter Backsteinfassaden liegt die kölsche „Weihnachtsstraße“. Jedes Jahr in der Adventszeit erstrahlt eine kleine Sackgasse in Köln-Sülz im ...
Weiterlesen …

Wenn der Imi jeck wird

Sehr viele der rund 1,1 Millionen Kölner wurden gar nicht hier geboren, sondern sind zugezogen. Rund 415.000 Bewohner haben sogar ...
Weiterlesen …

Bläck Fööss sagen „Bye Bye“

Eine kölsche Ära geht zu Ende, die den ein oder anderen wohl ein Tränchen verdrücken lässt. Die Bläck Fööss machen ...
Weiterlesen …

Tolle Türchen: Unser Adventskalender

Vermutlich 1851 wurde der erste Adventskalender gebastelt. Ist also noch gar nicht so alt, diese schöne Tradition, um die Tage ...
Weiterlesen …

0 Kommentare zu “Rheinuferfest und Saisoneröffnung – viel los am Wochenende in Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay