Nacktschnecken wühlen im Garten

Kartoffeln pflanzen, während die Haut zärtlich von einem lauen Lüftchen umspielt wird, endlich mal wieder den Busch trimmen oder zarte Triebe ausbringen: Am Samstag, 5. Mai ist Welt-Nack-Gärtner-Tag! Und wie bestellt soll es frühsommerlich warm werden. Der „World Naked Gardening Day“ wird seit 2005 jedes Jahr am ersten Samstag im Mai weltweit zelebriert.

Frei wie der Wind – Am Samstag wird nackt gegärtnert! // Foto: Moodboard/Thinkstock/Montage: Creative Dumont Rheinland

Sinn des Spiels: Natur mal ganz anders zu erfahren. Der Tag wurde von Mark Storey, einem Redakteur des „Nude & Natural“-Magazins sowie Jacob Gabriel vom „Body Freedom Collaborative“-Projekt ins Leben gerufen. Die Nudisten wollen so ein gesundes Körpergefühl im Freien etablieren und Scham abbauen. Somit soll der Tag, der jedes Jahr immer mehr Anhänger findet, natürlich absolut keinen sexuellen Hintergrund haben, sondern allgemein dem Ausleben der FKK dienen.

Wem die Aktion nicht ganz so geheuer ist, der kann wenigstens im Netz verfolgen, wie die Nacktgärtner weltweit den diesjährigen Aktionstag angehen. #worldnakedgardeningday wird am Samstag wohl wieder einer der meistgesuchten Hashtags auf Instagram sein …
Und an alle Mutigen: Pflückt euch ein Feigenblatt, schnallt es euch um und ab in den Garten!

Übrigens: Es gibt einige Dinge, die man am Welt-Nackt-Gärtner-Tag nicht tun sollte …
1. Rosen pflanzen oder beschneiden – es dürfte offensichtlich sein, warum.
2. Sonnencreme vergessen – an diesem Tag gibt es Stellen, die man sich normalerweise nicht einschmiert. Das sollte man aber – und zwar alle!
3. Heckenscheren und Motorsägen verwenden – klar, was ein echter Hobbygärtner ist, der schreckt auch nackt vor keiner Tätigkeit zurück. Trotzdem … ein kecker Schnitt zu viel und Familienplanung ist hinüber.
4. Kakteen umpflanzen – bedarf auch keiner Erklärung.
5. Unkraut ausmachen wie Disteln oder Brennesseln.

Darf’s noch ein bisschen mehr sein?

Viel los in Köln: Der Juli steckt voller Highlights

Die Hälfte des Jahres ist vorbei, die Tage werden leider schon gaaanz langsam wieder kürzer. Trotzdem: Es ist Hochsommer angesagt ...
Weiterlesen …

Hier geht’s (nicht nur) um die Wurst: Diese Gadgets braucht ihr unbedingt fürs Grillen

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Die Wärme hat nun endgültig Einzug in der Domstadt gehalten. Eis schlecken, im Freibad planschen, die  Sonnenstrahlen ...
Weiterlesen …

Cooler Cocktails schlürfen: Die besten Rooftop-Bars der Stadt

Hoch über den Dächern der Stadt einen kühlen Drink genießen, inklusive Panoramablick bis zum Dom und weiter. Hier scheint der ...
Weiterlesen …

Kölsch zum Spielen

Zum Weltspieltag am vergangenen Dienstag haben wir uns einmal Gedanken gemacht, was es denn eigentlich für gute Spiele für Kölner ...
Weiterlesen …

0 Kommentare zu “Nacktschnecken wühlen im Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay