Die schönsten jecken-freien Zonen in Köln

Kölle Alaaf! – hoffentlich ist das bald geschafft. Das mag so mancher Karnevalsmuffel denken. Die Domstadt ist von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch in Jecken-Hand. Dennoch gibt es selbst in der Hochburg Köln einige Plätze, um diesem Trubel zu entfliehen. Wir stellen dir die schönsten jecken-freien Zonen der Stadt vor.

Wer genauer hinschaut, stellt fest, dass es zahlreiche Möglichkeiten gibt, an den Karnevalstagen unkostümiert seine Freizeit zu genießen. Im Lentpark und im Ossendorfbad etwa kann sogar an Weiberfastnacht geplantscht werden. Eine Übersicht zu den Öffnungszeiten aller Schwimmbäder findest du auf der KölnBäder-Website. Auch einige städtische Museen laden während der Narrenzeit zu einem Besuch ein – an Weiberfastnacht und Rosenmontag sind allerdings alle Häuser geschlossen. Das Kölnische Stadtmuseum zeigt derzeit beispielsweise die Schau „Im rechten Licht“ über die rechte Szene in Nordrhein-Westfalen. Im Käthe Kollwitz Museum ist bis zum 25. Februar noch die Ausstellung „Selbstbildnisse – Tremezza von Brentano“ zu sehen und das Museum Ludwig präsentiert „James Rosenquist. Eintauchen ins Bild“.

Im Kino herrscht jeckenfreie Zone. //Foto: Thinkstock
Erholung vom Alltag

Den jecken Trubel vergessen kannst du außerdem im Cinedom Köln sowie in zahlreichen weiteren Kinos der Domstadt. Lehn dich einfach entspannt im Sessel zurück und schau ganz ohne Kostüm deinen Wunschfilm. Oder du machst einen Spaziergang durch den Kölner Zoo. Der Park hat regulär von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Erholung vom Alltag bietet darüber hinaus das Neptunbad. Die Therme in Köln-Ehrenfeld hat an allen Tagen geöffnet und lockt an Weiberfastnacht mit den Neptunlights Silence. Dort findest du zu den normalen Tarifen Stille pur und genießt einen Tag in der Sauna ganz ohne Musik und Alkohol.

Still geht es zudem im Kölner Dom zu. Das Wahrzeichen Kölns hat während der jecken Zeit eingeschränkt geöffnet. Aus Sicherheitsgründen wird der Dom an Weiberfastnacht und Rosenmontag ab 10 Uhr, am Samstag zwischen 10 und 18 Uhr sowie Karnevalssonntag ab 13 Uhr geschlossen. Jeckenverbot gilt im Dom allerdings nicht. Wer vor dem Feiern noch an einem Gottesdienst teilnehmen möchte, darf das auch kostümiert tun – so lange es noch zur Würde der Feier passt.

0 Kommentare zu “Die schönsten jecken-freien Zonen in Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Okay